Sch"näh"eule

Frühlingsbote „Lupita“

| 2 Kommentare

Das erste Schnittmuster das ich mir gekauft habe, war das Raglankleid „Toni*“, ein Schnitt welchen ich aufgrund der Einfachheit bzw. Schlichtheit und der grandiosen Passform liebe und mittlerweile tummeln sich viele weitere Milchmonsterschnitte in meiner Sammlung… Als ich den Probenähaufruf zu „Lupita*“ auf Antonias Facebookseite sah, musste ich mich einfach bewerben und um ehrlich zu sein, habe ich mir keine Recht großen Chancen ausgemalt!

Antonia war von Beginn an ein Vorbild für mich und ist es auch immer noch und als ich ihre Nachricht, mit der frohen Botschaft erhielt konnte ich es erst einmal nicht glauben, dass ich zu den glücklichen gehörte!!!

lupita_top_1Fotograf: Regina Friebel | SichtFabrik

Lupita*“ ist ein schlichtes Basic Jersey-Top (und Kleid) in A-Linie, welches um den Busen eng geschnitten ist und um Taille und Hüfte locker umspielend fällt.

Entstanden ist ein richtiges Basicteil, welches die liebe Regina von SichtFabrik und ich tapfer bei ein paar Plusgraden und ein bisschen Sonnenschein für euch fotografiert haben. Ich kann euch gar nicht sagen, wie toll es ist, wenn es bei einem Shooting mal nicht regnet 😉

lupita_top_2Fotograf: Regina Friebel | SichtFabrik

Kombiniert man das super bequeme Top zum Beispiel mit einem Blazer oder einem Cardigan, kann man „Lupita“ auch ohne Probleme in die Arbeit ausführen <3 oder an etwas kälteren Tagen tragen! Ich persönlich freue mich schon sehr auf das milde Frühlingswetter und anschließend auf den hoffentlich heißen Sommer!

Nachdem tristen Herbst- und Winterwetter hatte mein Kleiderschrank ein bisschen Farbe nötig und das zarte altrosa passt einfach perfekt zum beginnenden Frühling! Den Stoff habe ich natürlich bei brinarina gefunden! Ich liebe den Laden von Sabrina einfach, denn man findet immer eine Kleinigkeit <3

lupita_top_10Fotograf: Regina Friebel | SichtFabrik

lupita_top_4Fotograf: Regina Friebel | SichtFabrik

Bei meiner „Lupita“ habe ich einen Rundhalsausschnitt genäht, den ich wie die Arme mit einem Jerseybündchen versäubert habe! Die Nahtzugabe habe ich mit meiner geliebten Zwillingsnadel und einem farblich passenden Garn abgesteppt! Hier seht ihr den Saum im Detail und auch das Sch“näh“eule-Label macht eine gute Figur an meiner „Lupita“.

lupita_top_9Fotograf: Regina Friebel | SichtFabrik

lupita_top_8Fotograf: Regina Friebel | SichtFabrik

Außerdem kann man den Rundhalsausschnitt auch mit einem elastischen Schrägband einfassen oder man entscheidet sich für den Herzausschnitt mit Knopfleiste <3 und für die richtig heißen Tage kann man „Lupita“ auch in der Neckholdervariante nähen!

In meinem neuen Top fühle ich mich pudelwohl und ich habe es nur schweren Herzens in den Wäschekorb gepackt, denn ich hätte es am liebsten einfach an behalten… Rund um die Uhr!

Na?! Auf den Geschmack gekommen? Dann holt euch doch das eBook von Milchmonster! Das kostenlose Tutorial für die Neckholdervariante findet ihr HIER, außerdem gibt es auch eine Erweiterung* für kurze, 3/4 und lange Ärmel 🙂 Das eBook „Lupita*“ und die Erweiterung gibt es natürlich auch als Kombi-eBook* zu erwerben!

lupita_top_11Fotograf: Regina Friebel | SichtFabrik

Verlinkt bei: Lieblingsstück4me, CrealopeeSeaonal Sewing, RUMS


Schnittmuster:
Milchmonster | „Lupita*“

Stoffe / Materialien:
brinarina | Jersey „altrosa mit Pünktchen“

Genähte Größe:
42

* Werbung/Affiliate Link

Merken

Merken

Autor: Luisa Friebel

Hier auf meinem Blog findet ihr alles rund ums nähen, selbermachen und meine Gedanken zum Leben. Weiterlesen…

2 Kommentare

  1. sehr schöne weiche Farbe – der Schnitt ist schick und sexy !

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.