Sch"näh"eule

JA!

| 2 Kommentare

„Die Erfahrung lehrt uns, dass die Liebe nicht darin besteht, dass man einander ansieht, sondern dass man gemeinsam in die gleiche Richtung blickt.“ – Antoine de Saint-Exupéry

PicMonkey ImageFotograf: Regina Friebel | SichtFabrik

Als ich ihm Juni den Heiratsantrag von meinem Liebsten bekam, war ich überglücklich und freute mich schon auf die Organistation der Trauung und des Hochzeitsfestes im nächsten Jahr. Wir waren uns schnell einig, dass die standesamtliche und die Freie Trauung getrennt voneinander statt finden sollten, doch das Leben macht sich bekanntlich nichts aus Plänen und so haben wir die standesamtliche Trauung ein Jahr vorgezogen.

Innerhalb von drei Wochen habe ich alles organisiert, es wurden die Einladungskarten gebastelt und verschickt, ich habe mich um die Tisch- und Menükarten gekümmert, mein Schatz und ich haben die Ringe ausgesucht und das Menü festgelegt und ungefähr eineinhalb Wochen vor unserem großen Tag habe ich dann auch endlich die Stoffe für mein Kleid bestellt!

Klar, möchte ich für die freie Trauung ein richtiges Brautkleid, dass einem beim ersten Anblick die Sprache verschlägt, aber für diesen Tag wollte ich mein Kleid selbst nähen <3

Hochzeit_BrautkleidFotograf: Regina Friebel | SichtFabrik

Auf der Facebookseite von Frau Wohlgenäht bin ich auf ein Foto aufmerksam geworden, welches mir auf Anhieb so gut gefallen hat, dass klar war – so ein Kleid soll es werden und tatsächlich habe ich mit der „Mabel“ von FeeFee mein Traumkleid gefunden.

Da es sich bei „Mabel“ um einen weitfallenden Schnitt handelt, habe ich noch einen Unterbrustgürtel genäht. Die Gürtelschnalle habe ich in Erding beim Stoffhaus gefunden und das grau/silber-changierende Gurtband habe ich bei brinarina entdeckt. Aufgrund des Gürtels ist das Kleid vorne ein wenig kürzer als hinten 🙂 und ich glaube, dass ich mich unteranderem deswegen so wohl gefühlt habe in diesem Kleid. Ich tendiere nämlich dazu, ständig am Kleid bzw. am Rock zu ziehen, wenn ich denke, dass es zu kurz ist…

Hochzeit_GürteldetailFotograf: Regina Friebel | SichtFabrik

Die Stoffe habe ich bei Stoff Kamera Liebe bestellt, ich kann euch die Facebookgruppe sehr empfehlen, denn zum einen findet man edle Stoffe, die z.B. für Abendkleider geeignet sind, aber es finden sich auch ganz zauberhafte Jerseys und Strickstoffe. Ich werde definitiv öfter bei der lieben Susann Caplan bestellen, vorallem nach dem sie mir aus meinem selbstfabrizierten Schlamassel geholfen hat, denn ich hatte zu wenig Spitze bestellt. Als ich meinen Fehler bemerkte, war ich den Tränen nahe und am Rande der Verzweiflung… Ich habe mich schon seelisch darauf eingestellt in einem halb fertigen Kleid zu heiraten, doch nach einer kurzen Nachricht an Susann durfte ich einen Tag später ein Paket in Empfang nehmen mit der richtigen Menge an Spitze.

Hochzeitskleid_RüschenFotograf: Regina Friebel | SichtFabrik

Leider ist der Stoff des Oberkleides sehr knitteranfällig und so war natürlich das Bügeleisen mein bester Freund… Nach jedem Arbeitsschritt wurde gebügelt und das obwohl ich eigentlich während des nähens so gut wie gar nicht bügle. Durch das sitzen im Standesamt, im Brautauto, sowie im Restaurant wirkt es auf den Bilder leider sehr ungebügelt, darauf werde ich in Zukunft bei der Auswahl der Stoffe besser achten. Hier sieht man im Übrigen auch sehr gut das leichte changieren des grau/silbernen Stoffes 🙂

Passend zu meinem Kleid hatte sich Herr Sch“näh“eule <3 eine Krawatte gewünscht und da ich noch genügend vom grau/silber-changierenden Stoff übrig hatte, brauchte ich nur noch das passende Schnittmuster. Hier bin ich bei Kreativlabor Berlin fündig geworden. Besonders toll finde ich, dass „Arne“ nicht nur für Erwachsene, sondern auch für Jugendliche und Kinder genäht werden kann!

Auch hier, war was Bügeleisen mein bester Freund, allerdings nur deswegen, weil das Vließ einfach nicht auf dem Stoff halten wollte 😉 Außerdem hat mich das wenden der Krawatte einiges an Nerven gekostet, aber das Endresultat kann sich wirklich sehen lassen!

KrawatteFotograf: Regina Friebel | SichtFabrik

Brautpaar_1Fotograf: Regina Friebel | SichtFabrik

Ich habe mich gefühlt wie eine wahre Prinzessin und durfte zu meinem besten Freund, der Liebe meines Lebens, meiner besseren Hälfte „JA“ sagen – Ein durch und durch perfekter Tag, an dem uns die liebe Regina von SichtFabrik, mit ihrer Kamera begleitet hat um die schönen Momente dieses Tages festzuhalten <3 Ich danke dir von Herzen, dass ich immer auf dich bauen kann und du mich so sehr unterstützt!

Hochzeit_EheringeFotograf: Regina Friebel | SichtFabrik

Brautfrisur1Fotograf: Regina Friebel | SichtFabrik

Brautfrisur2Fotograf: Regina Friebel | SichtFabrik

Verlinkt bei: Lieblingsstück4me, CrealopeeRUMS, Seasonal Sewing


Schnittmuster:
Kreativlabor Berlin | Krawatte „Arne*“
FeeFee | „Mabel*“

Stoffe / Materialen:
Stoff Kamera Liebe by Susann Caplan | Spitze „wollweiß“, Blusenstoff „grau/silber und wollweiß“
brinarina | Gurtband „grau/silber“
Stoffhaus Erding | Dirndlschürzenschnalle „altsilber“

Genähte Größen:
Krawatte „Arne – L
Mabel – 44

Frisur/Make-up:
PJ’s Hair & Style

Florist:
Elisabeth Strohmair

* Werbung/Affiliate Link

Merken

Autor: Luisa Friebel

Hier auf meinem Blog findet ihr alles rund ums nähen, selbermachen und meine Gedanken zum Leben. Weiterlesen…

2 Kommentare

  1. WOW kann ich da nur sagen! Ein tolles Kleid für einen großen Tag. Einen sehr schönen Schnitt hast Du da mit sehr schönen Stoffen kombiniert. Und das alles bei doch recht knapper Vorplanung mit sicherlich gaaanz vielen Dingen nebenher zu erledigen. Da kannst Du wirklich stolz drauf sein.

    Und vor allem: herzlichen Glückwunsch und alles Gute!

    LG
    Stef

    • Hi 🙂
      Vielen Dank! Ja, das ist wahr ich musste ziemlich viel nebenher managen, aber das Gefühl in einem selbstgenähten Kleid JA zu sagen, ist einfach unbeschreiblich 😀
      Liebe Grüße
      Luisa von Sch“näh“eule

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.